Aktuelles

Jahrestagung der Psychologischen Beratungsstellen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg 2019

Im Jahr 2019 stand die Jahrestagung unter dem Thema "Krisen in der Psychologischen Beratung"

Mit Herrn Dr. phil. Dipl.-Psych. Johannes C. Ehrenthal als Hauptreferenten konnte das Thema entsprechend fundiert und tiefgehend behandelt werden.

Einen detaillierten Programmplan finden Sie hier.

Die Mitarbeitenden der Beratungsstellen können im internen Bereich weitere Informationen abrufen.

Die ersten Jahresberichte der Beratungsstellen wurden veröffentlicht!

Hier können die ersten Jahresberichte der Beratungsstellen für das Jahr 2018 abgerufen werden.

Unsere YouTube-Playlist wurde ergänzt:

Einblicke in die Erziehungsberatung des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen

Haben Sie ähnlich interessante Videobeiträge zum Thema „psychologische Beratung in der evangelischen Kirche“ und wünschen eine Aufnahme in unserer Playlist? Dann lassen Sie es uns gerne wissen!

 

Feierliche Verabschiedung von Herrn Pfarrer und Dipl.-Psych. Roland Kachler

Wir verabschieden Herrn Pfarrer und Dipl.-Psych. Roland Kachler nach einem reichen Berufsleben in den wohlverdienten Ruhestand.

Wir wünschen ihm alles Gute, Gottes Segen, Gesundheit und einen reichen Lebensabend in Fülle!

Susanne Bakaus im Evangelischen Gemeindeblatt, Ausgabe 16-17/2019

Vergeben und vergessen?

Nach einem Verrat ist nichts mehr so, wie es einmal war. Das Vertrauen ist erschüttert; wie die Beziehung weitergeht, ist offen. Wie ist ein guter Umgang miteinander möglich, nachdem Verrat passiert ist? Kann es irgendwann einmal wieder so werden, wie es war? Woher kommt es, dass Menschen andere verraten? Die Psychologin Susanne Bakaus gibt im Gespräch Auskunft. Nicole Marten hat mit ihr gesprochen.

Den Beitrag finden Sie hier.

Veranstaltungshinweis: Wege zur Einheit der Seele mit dem Enneagramm

Im Außen erleben wir in diesen Zeiten Polarisierungen, Spaltungen, ein Auseinanderdriften. Die einen sprechen von düsteren Zeiten und Aussichten, die anderen davon, dass es uns noch nie so gut ging und von einer hoffnungsvollen Zukunft. Auch wenn diese Zeitphänomene nicht das Thema unseres Workshops sind, so müssen wir uns alle diesen Phänomenen stellen – und zwar zuerst innerlich.

Damit sind wir beim Thema unseres Workshops – es geht darum, wie wir innerlich aufgestellt sind. Das Enneagramm ist ein System, mit dem sich unser „In-die-Weltgestellt-sein“ in 9 Typen unterteilen lässt.

„Typen“ meint hier keine psychologische Charakterisierung, sondern eine bestimmte Art und Weise des „Auf-die-Welt-schauens“ und „In-der-Welt-sein“.

Sie erhalten einen Überblick über alle 9 Typen und Sie erleben in drei Podien (je ca. 1,5 Stunden) jeweils drei Typen des Enneagramms live und in Farbe. Sie können also zuhören, wie andere Menschen in der Welt stehen und so Rückschlüsse auf sich selbst ziehen.

Wir können Ihnen nicht versprechen, dass Sie nach diesem Tag auf jeden Fall wissen werden, welcher Typ Sie sind. Erkenntnisse über sich werden Sie jedoch haben. Garantiert.

Ablauf, Literatur und weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Studientag "Mut zur Seelsorge" am 16. November 2018 im Hospitalhof unter Beteiligung der Landesstelle. Hier einige Eindrücke:

Der Flyer der Veranstaltung findet sich hier.

Susanne Bakaus, Leiterin der Landesstelle, in der SWR Landesschau Baden-Württemberg zum Thema "Wie geht man mit Niederlagen um?"

Die Sendung vom 28.06.2018 ist hier abrufbar.