Coronainformationen der Landesstelle

Liebe Ratsuchenden,


auch wenn die weiter steigenden Infektionszahlen persönliche Begegnungen sehr erschweren, sind wir weiterhin für Sie da:
Sollten Sie persönlich kommen, tragen Sie bitte schon im Treppenhaus einen Mundschutz, desinfizieren sich in der Landesstelle die Hände und bringen einen negativen Corona-Test mit, der nicht älter als 48 Stunden ist. Falls Sie keine Möglichkeit haben, einen Test zu machen, können Sie im Wartezimmer der Landesstelle selbst einen Antigen-Schnelltest durchführen. Kommen Sie dann bitte eine halbe Stunde früher.


Im Moment bevorzugen wir Online-Sitzungen, da wir im Home-Office arbeiten. Probieren Sie ruhig einmal eine Online-Sitzung aus, Ratsuchende finden es meistens fast, wenn nicht sogar genauso gut wie eine persönliche Sitzung.
Gerne bieten wir Ihnen auch eine telefonische Beratung an. Dazu bitten wir Sie um eine kleine „Netikette“: Bitte setzen Sie sich auf einen Stuhl oder gerne in einen bequemen Sessel, sorgen Sie dafür, dass Sie nicht gestört werden. Konzentrieren Sie sich bitte auf das Gespräch und erledigen keine Nebengeschäfte.    


Bitte beachten Sie auch unseren Text zum Datenschutz, vor allem für die Onlineberatungen und –supervisionen.


Sollte es einen positiven Corona-Fall bei uns geben, müssen wir Ihre Kontaktdaten an das Gesundheitsamt weiterleiten.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihre Mitarbeit.
Ihnen wünschen wir eine gute, gesunde Zeit - bleiben Sie behütet!


Susanne Bakaus
Leiterin der Landesstelle

Stand: 15.4.2021