Anmeldung

Sie melden sich über das Sekretariat der örtlichen Beratungsstelle an, wo speziell geschulte Mitarbeiterinnen dafür bereit stehen. Die Anmeldung erfolgt am besten über das Telefon, kann aber auch persönlich, per Post oder E-Mail geschehen.

Wartezeiten

Abhängig von der aktuellen Nachfrage, der Arbeitskapazität der Beratungsstelle sowie Ihren Terminwünschen, kann es zwischen Anmeldung und Erstgespräch zu Wartezeiten kommen. Dies wird bei der Anmeldung erklärt.

In wirklich dringenden Fällen können wir Ihnen einzelne Nottermine anbieten.

Erstgespräch

Im Erstgespräch klären wir Ihre Sorgen und Probleme, Erwartungen und bisherige Lösungsversuche ab und erläutern die Möglichkeiten Psychologischer Beratung – auch im Unterschied zur Psychotherapie.

Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen, ob eine Weiterberatung sinnvoll ist, und wenn ja, um welche Themen und Ziele es gehen soll, wer gegebenenfalls mit einbezogen werden soll.

Wir weisen auf die Schweigepflicht der Beraterin / des Beraters ausdrücklich hin.

Gegebenenfalls sprechen wir mit Ihnen über eine Kostenbeteiligung für die Weiterberatung. Die Beratung von Kindern und Jugendlichen ist immer kostenlos.

Weiterberatung

Ein Gespräch dauert – je nach Absprache – zwischen 50 und 90  Minuten.

Wir vereinbaren mit Ihnen die Anzahl von Beratungsgesprächen sowie der Zeitabstand dazwischen. Die Gesamtdauer ist in der Regel begrenzt: Der Durchschnitt liegt zwischen etwa sechs bis neun Sitzungen.

Inhalt und Verlauf der Beratungen können sehr unterschiedlich sein. Beratung heißt für uns vor allem: zuhören und verstehen, mit Ihnen ins Gespräch kommen, gemeinsam mit Ihnen neue Lösungswege suchen, Sie begleiten und unterstützen.

Abschluss

Zum mit Ihnen vereinbarten Abschluss der Beratung gehört eine gemeinsame Auswertung des Beratungsprozesses und des Ergebnisses.

Gegebenenfalls verweisen wir Sie im Anschluss qualifiziert weiter.